Abteilung Kind und Schule

Die Abteilung Kind und Schule engagiert sich vor allem in armen Gemeinden des Bundesstaats Rio de Janeiros, etwa in der Baixada Fluminense und in São Gonçalo. Die mit der Beratung von elf Zentren basiskomunitärer Kindererziehung (CEICs) - vor allem Kindergärten und Spielzentren - geleistete Arbeit erreicht rund 100 Erzieherinnen, 1000 Kinder und 775 Familien, und bemüht sich, die Tätigkeit dieser Erzieherinnen durch Weiterbildungen und pädagogische Begleitung zu dynamisieren.

Darüber hinaus sollen die CEICs motiviert werden, eigene Mittel für Projekte, die auf Wachstum und Foerdern der Arbeit mit Kindern ausgerichtet sind, einzuwerben. Des weiteren sollen diese Gruppen angeregt werden, ihre Erfahrungen zu systematisieren und den Austausch zwischen den verschiedenen Initiativen zu intensivieren. All diese Aktivitaeten verfolgen das Ziel, die von der öffentlichen Hand im Kontext der Bedürfnisse benachteiligter Bevölkerungsgruppen hinterlassenden Defizite zu vermindern. Schliesslich räumt nicht zuletzt das Gesetz zu den Leitlinien und Grundlagen der Nationalen Erziehung (LDB) Kindern zwischen 0 und 6 Jahren besondere Aufmerksamkeit ein, etwa in Gestalt der Vorschulerziehung.

zurück zum Anfang